Metasequoia glyptostrob. 180-200cm

Im Jahr 1946 entdeckte man in China ein kleines Vorkommen an unbekannten Nadelgehölzen, die man als "Wasserlärche" deklarierte. 1947/48 wurden die ersten Samen dieser Koniferen an botanische Gärten in Japan, Amerika und Deutschland ausgeliefert. Sehr schnell wurde klar, dass es sich bei diesen sehr schnellwüchsigen Nadelhölzern mit 60-100cm Zuwachs PRO JAHR um die gleichen Bäume handelt, die man 1941 auf/in bis zu 100 Millionen Jahre alten Fossilien gefunden hat. Die Exemplare die als erstes ausgesät wurden sind im Moment alle ca 30-35 Meter hoch.

Die Krone wächst in der Jugend sehr pyramidenförmig, wenn er älter wird, ist dieser Baum sehr ausladend mit seinen nach oben gebogenen Ästen. An den Standort stellt er keinerlei Bedingungen. Man kann ihn sowohl in praller Sonne, als auch in den Schatten pflanzen. Die Benadelung des Urweltmammutbaumes ist sehr weich und hellgrün, was ihn u.a. immer beliebter macht. Im Herbst dagegen hüllen sich seine Nadeln in ein rot/orangenes Farbkleid, bevor sie abfallen, was jedem Betrachter sofort ins Auge sticht.


Kurzinfo:

Blatt: hellgrüne weiche gefiederte Nadeln, im Herbst rotbraun

Boden: stellt keine Ansprüche an den Boden

Standort: vollsonnig/Halbschatten/Schatten

Wuchshöhe/breite: 40m/10m, je nach Standort und Alter

Verwendung: Solitär, in Gruppen

Winterhärte: absolut winterhart ohne Ausfälle

Maßeinheit der Verpackung: 60

Qualität: 180-200cm Gesamthöhe inkl. 5l Topf


29,50 EUR

incl. 7 % UST
exkl.

Lieferzeit: 3-4 Tage


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

  • Sequoiadendron gig.

    Sequoiadendron gig. "Glaucum" 80cm

    30,00 EUR

    incl. 7 % UST exkl.
Parse Time: 0.280s